Телефон: 8-800-555-89-39
Главная страница Иностранные тендеры по странам Тендеры Австрии

Road transport services

Поделиться
Для перевода текста тендера на нужный язык воспользуйтесь приложением:

Страна: Австрия (другие тендеры и закупки Австрия)
Организатор тендера: Tirol Kliniken GmbH
Номер конкурса: 2271639
Дата публикации: 21-10-2017
Сумма контракта: 35 993 390 (Российский рубль) Цена оригинальная: 530 000 (Евро)
Источник тендера: Единая система закупок Европейского союза

Кратко о нас и о том что мы публикуем

Самая полная база государственных и коммерческих тендеров (всего 44946607 тендеров + 62451 новых)
Количество источников тендеров (всего 31983 источников + 38 новых)
Победители тендеров: ежедневная рассылка, заключенные контракты, прогнозы победителей (всего 47873520 победителей и участников тендеров + 35570 новых)
Поставщики и заказчики, учавствующие в закупках
Планы закупок, заключенные контракты, имущественные торги
Закупки стран мира (всего 6344720 тендеров + 8969 новых)

  1. Section I. Contracting authority
    1. Name, addresses and contact point(s)
      Tirol Kliniken GmbH
      Anichstraße 35
      Innsbruck
      6020
      Austria
      Contact point(s): 6020
      Telephone: +43 51250428699
      E-mail: rechtsabteilung@tirol-kliniken.at
      Fax: +43 51250423818
      Internet address(es):
      General address: www.tirol-kliniken.at
      Further information can be obtained from:
      Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
      Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from:
      Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from: The above mentioned contact point(s)
      Tenders or requests to participate must be sent to:
      Tenders or requests to participate must be sent to: The above mentioned contact point(s)
    2. Type of the contracting authority
      Body governed by public law
    3. Main activity
      Health
    4. Contract award on behalf of other contracting authorities
      The contracting authority is purchasing on behalf of other contracting authorities: no
  2. Section II. Object of the contract
    1. Description
      1. Title attributed to the contract by the contracting authority

        Gekühlte „Cook and Chill“-Speisentransporte.

      2. Type of contract and location of works, place of delivery or of performance
        Services
        Main site or location of works, place of delivery or of performance:

        Innsbruck und Umgebung.

      3. Information about a public contract, a framework agreement or a dynamic purchasing system (DPS)
        The notice involves a public contract
      4. Information on framework agreement
      5. Short description of the contract or purchase(s)

        Die Tirol Kliniken GmbH benötigt einen Vertragspartner zur Durchführung von gekühlten „Cook and Chill“-Speisentransporten vom A.ö. Landeskrankenhaus Innsbruck, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck, zu folgenden Standorten in Tirol:

        — A. ö. Landeskrankenhaus Hall i. T., Milser Straße 10, 6060 Hall i. T.,

        — Ö. Landeskrankenhaus Natters-Hochzirl, Standort Natters, In der Stille 20, 6161 Natters,

        — Therapie- und Gesundheitszentrum Mutters, Nockhofweg 23, 6162 Mutters.

        Die Transporte sind nach Hall i. T. täglich von Montag bis Sonntag, nach Natters und Mutters nur an Samstagen, Sonntagen, Feiertagen und diversen Fenstertagen durchzuführen.

        Die Abmessungen der zu transportierenden „Cook and Chill“-Induktions-Transportwägen vom Typ „ITW 2000“ werden bekanntgegeben wie folgt:

        Länge: 1 560 mm

        Breite: 705 mm

        Höhe: 1 516 mm

        Gewicht, unbeladen: 295 kg

        Zuladung: max. 160 kg

        Seitens des Auftragnehmers müssen 15 dieser „Cook and Chill“-Induktions-Transportwägen unter einmal geladen bzw. von der Lieferrampe verbracht werden.

      6. Common procurement vocabulary (CPV):
        60100000
      7. Information about Government Procurement Agreement (GPA):
        The contract is covered by the Government Procurement Agreement (GPA): no
      8. Lots:
        This contract is divided into lots: no
      9. Information about variants:
        Variants will be accepted: no
    2. Quantity or scope of the contract:
      1. Total quantity or scope:
        Estimated value excluding VAT
        530 000.00 EUR
      2. Information about options:
        Options: no
      3. Information about renewals:
        This contract is subject to renewal: no
    3. Duration of the contract or time limit for completion
  3. Section III. Legal, economic, financial and technical information
    1. Conditions relating to the contract
      1. Deposits and guarantees required

        Siehe Ausschreibungsunterlagen und die geltenden AGB der Tirol Kliniken GmbH (http://www.tirol-kliniken.at/agb).

      2. Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them

        Siehe Ausschreibungsunterlagen und die geltenden AGB der Tirol Kliniken GmbH (http://www.tirol-kliniken.at/agb).

      3. Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded

        Siehe Ausschreibungsunterlagen und die geltenden AGB der Tirol Kliniken GmbH (http://www.tirol-kliniken.at/agb).

      4. Other particular conditions
    2. Conditions for participation
      1. Personal situation of economic operators, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
        Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met:

        Allgemeine Hinweise:

        a) Die Vergabe von Leistungen hat an befugte, leistungsfähige und zuverlässige Unternehmer zu angemessenen Preisen zu erfolgen. Vom Unternehmer wird zum Nachweis der Eignung die Vorlage nachfolgender Urkunden verlangt. Der Unternehmer muss über die geforderten Eignungsnachweise spätestens zum Zeitpunkt gem. § 69 BVergG verfügen. Sofern sich ein Unternehmer bzw. die Mitglieder einer Arbeits- oder Bietergemeinschaft zum Nachweis der Leistungsfähigkeit auf die Kapazitäten anderer Unternehmer stützen, sind die geforderten Eignungsnachweise von diesem/diesen anderen Unternehmer/n beizubringen („notwendige/r Subunternehmer“) [sofern zugelassen]. Daneben ist von diesem/n anderen Unternehmer/n bis zum Schlusstermin für die Angebotsabgabe eine unbedingte solidarische Haftungserklärung für die der Auftragserfüllung zu Gunsten der Tirol Kliniken GmbH vorzulegen. Die berufliche Zuverlässigkeit und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sind jedenfalls vom Unternehmer selbst zu erbringen.

        b) Sofern einzelne Kriterien als Auswahlkriterien gekennzeichnet sind, erfolgt damit die Auswahl von Unternehmern im Rahmen eines zweistufigen Verfahrens.

        c) Der Hinweis auf die Eintragung in ein offizielles, allgemein zugängliches Verzeichnis zum Nachweis der Eignung (z.B. ANKÖ-Auftragnehmerkataster Österreich) ersetzt nicht die Vorlage der geforderten Urkunden/Eignungsnachweise. Sofern die geforderten Nachweise bei der Tirol Kliniken GmbH vorhanden sind, weil ein Unternehmer die geforderten Unterlagen bereits einer bestimmten Abteilung im Zusammenhang mit einem anderen Vergabeverfahren der Tirol Kliniken GmbH vorlegen musste, genügt ein ausdrücklicher schriftlicher Hinweis des Unternehmers im Angebot, dass sich die geforderten Nachweise bereits bei der Tirol Kliniken GmbH befinden, samt konkreter Benennung des vorangegangenen Vergabeverfahrens mit Geschäftszahl und Projektleiter.

        d) Die geforderten Urkunden/Eignungsnachweise dürfen nicht älter als 3 (drei) Monate sein. Dies gilt auch für bereits bei der Tirol Kliniken GmbH vorhandene Nachweise.

        e) Können die geforderten Urkunden/Eignungsnachweise aus einem gerechtfertigten Grund nicht beigebracht werden, sind gleichwertige Bescheinigungen, z. B. einer Gerichts- oder Verwaltungsbehörde, eines Notars oder einer dafür zuständigen Berufsorganisation des Herkunftslands des Unternehmers, vorzulegen. Der Nachweis der gleichen Aussagekraft ist vom Unternehmer nach Aufforderung zu erbringen.

        f) Bietergemeinschaft: Umfasst der Leistungsgegenstand ausschließlich Leistungen, für die dieselbe Befugnis erforderlich ist, so haben im Falle der Angebotslegung durch eine Bietergemeinschaft alle Mitglieder die entsprechende Befugnis nachzuweisen. Im Falle der Ausschreibung einer Gesamtleistung, die unterschiedliche Befugnisse in verschiedenen Fachrichtungen erfordert, hat jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft die Befugnis für den ihm konkret zufallenden Leistungsteil nachzuweisen. Die Nachweise über die berufliche Zuverlässigkeit und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sind jedenfalls von sämtlichen Mitgliedern einer Arbeits- oder Bietergemeinschaft selbst zu erbringen.

        g) Subunternehmer (sofern zugelassen): Die Weitergabe von Teilen der Leistung ist gemäß § 83 BVergG 2006 nur insoweit zulässig, als der Subunternehmer die für die Ausführung seines Teils erforderliche Befugnis, technische, finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit besitzt. Subunternehmer müssen über die entsprechende Eignung zum Zeitpunkt des Schlusstermins für die Angebotsabgabe verfügen. Die Nachweise über die berufliche Zuverlässigkeit haben sämtliche Subunternehmer jedenfalls zu erfüllen.

        h) Eigenerklärung: Bewerber oder Bieter sowie deren Subunternehmer können ihre Befugnis, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit auch durch die Vorlage einer Erklärung belegen, dass sie die geforderten Eignungskriterien erfüllen und die festgelegten Nachweise auf Aufforderung unverzüglich beibringen können (Eigenerklärung). In einer solchen Erklärung sind die Befugnisse anzugeben, über die der Unternehmer konkret verfügt. Eine dem Gesetz entsprechende Eigenerklärung hat sinngemäß wie folgt zu lauten: „Ich, ……………….. (Name des Unternehmens), erkläre hiermit, dass sich die vom Auftraggeber Tirol Kliniken GmbH in der Ausschreibung ……………….. (Auftragsgegenstand), Geschäftszahl ……………….., verlangten Eignungskriterien erfülle und die darin festgelegten Nachweise auf Aufforderung unverzüglich beibringen kann. Ich verfüge über folgende Befugnisse: 1) ...., 2) .... etc.“ Datum: ……………….. Rechtsverbindliche Unterfertigung: …………….....................….."

        Achtung: Die geforderten Nachweise sind im Laufe des Verfahrens auf Verlangen binnen 5 (fünf) Werktagen vorzulegen. Bei nicht vollständiger fristgerechter Vorlage kann der Unternehmer ausgeschieden werden.

        Geforderte Mindeststandards:

        Nachweis der beruflichen Befugnis:

        1) Eintragung im Berufs- und Handelsregister (z. B. Gewerberegisterauszug, Firmenbuch-Auszug, Bestätigung der zuständigen Standesvertretung). Achtung: Allein ein Firmenbuch-Auszug genügt als Nachweis nicht!

        Nachweise über die berufliche Zuverlässigkeit:

        1) Bescheinigung, dass kein Insolvenzverfahren eingeleitet oder die Eröffnung mangels hinreichenden Vermögens abgewiesen wurde (z. B. Firmenbuchauszug, Bestätigung des zuständigen Handelsgerichts).

        2) Auszug aus dem Register, aus dem hervorgeht, dass gegen den Unternehmer bzw. gegen physische Personen, die in der Geschäftsführung tätig sind, keine rechtskräftige Entscheidung ergangen ist, welche die berufliche Zuverlässigkeit in Frage stellt (Strafregisterauskunft).

        3) Buchungsmitteilungen der zuständigen Sozialversicherungsanstalt und der zuständigen Finanzbehörde seit Ende des letzten Jahresabschlusses.

      2. Economic and financial ability
        Minimum level(s) of standards possibly required:

        1) Bekanntgabe der UID-Nummer im Heimatstaat bzw. der österreichischen UID-Nummer; verfügt der Bewerber weder über eine UID-Nummer in seinem Heimatstaat noch in Österreich, ist eine UID-Nummer eines EU-Mitgliedstaats vorzulegen, sofern eine solche vorhanden ist.

        2) KSV – Auskunft (Gefordertes Rating: 100-399).

      3. Technical capacity
        Minimum level(s) of standards possibly required:

        1) Referenzliste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, welche mit der ausgeschriebenen Leistung hinsichtlich Komplexität und Volumen vergleichbar sind

        Geforderte Mindestanzahl an Referenzen: 1

        Zusatzangaben:

        Der Bewerber muss nachweisen können, dass er innerhalb der letzten 3 Jahre bereits einen Auftrag zur Durchführung von gekühlten „Cook and chill“-Speisetransporten unter der Einhaltung der HACCP-Richtlinien ausgeführt hat.

        2)

        Erklärung über technische Ausstattung, wie Betriebsanlagen, Geräte und Maschinen, über die der Unternehmer für die Ausführung des Auftrags verfügen wird.

        Der Bieter muss zum voraussichtlichen Vertragsbeginn am 1.4.2018 über entsprechende Fahrzeuge zum Transport der „Cook and Chill“-Induktions-Tablettwägen verfügen und hat er eine entsprechende Übersicht mit einer Fotodokumentation in einer gesonderten Anlage dem Teilnahmeantrag beizulegen.

        Aus Gründen der Krankenhauslogistik sowie der Verkehrs-Gegebenheiten vor Ort haben die Fahrzeuge folgenden Anforderungen zu entsprechen:

        maximale Länge: 10 300 mm

        maximale Breite: 2 600 mm

        maximale Höhe: 3 750 mm (verstellbar vorne hinten mit Luftfahrwerk)

        maximales Gesamtgewicht: 26 000 kg

        Im Rahmen der Leistungserbringung muss innerhalb eines Radius von 25 Kilometer von der Abholstelle am A.ö. Landeskrankenhaus Innsbruck ein zweites entsprechend ausgerüstetes Fahrzeug zur Verfügung stehen, sodass im Fall eines Ausfalls des ersten Fahrzeuges eine durchgehende Versorgung sichergestellt ist.

        Sollte ein interessierter Unternehmer aktuell noch nicht über entsprechende Fahrzeuge verfügen, jedoch Interesse am gegenständlichen Vertragsverhältnis haben und für den Auftraggeber nachvollziehbar garantieren können, dass ihm die entsprechenden Fahrzeuge zu Vertragsbeginn zur Verfügung stehen, ist das Eignungskriterium ebenfalls als erfüllt anzusehen. Dafür hat der Unternehmer dies im Wege über eine firmenmäßig unterfertigte Zusicherung samt aussagekräftiger Anlagen (Umbaukonzept, Offerte, Vorvertrag mit einem Hersteller oder anderen aussagekräftigen Dokumenten) dem Teilnahmeantrag beizulegen.

      4. Information about reserved contracts
    3. Conditions specific to services contracts
      1. Information about a particular profession
      2. Staff responsible for the execution of the service
  4. Section IV. Procedure
    1. Type of procedure
      1. Type of procedure
        Negotiated
        Some candidates have already been selected (if appropriate under certain types of negotiated procedures): no
      2. Limitations on the number of operators who will be invited to tender or to participate
      3. Reduction of the number of operators during the negotiation or dialogue
    2. Award criteria
      1. Award criteria
        The most economically advantageous tender in terms of the criteria stated in the specifications, in the invitation to tender or to negotiate or in the descriptive document
      2. Information about electronic auction
    3. Administrative information
      1. File reference number attributed by the contracting authority

        RA 05/10-008

      2. Previous publication(s) concerning the same contract
        Previous publication(s) concerning the same contract: no
      3. Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
      4. Time limit for receipt of tenders or requests to participate
        20.11.2017 10:00
      5. Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
      6. Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
        Germany
      7. Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
      8. Conditions for opening of tenders
        Place:

  5. Section VI. Complementary information
    1. Information about recurrence
      This is a recurrent procurement: no
    2. Information about European Union funds
      The contract is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
    3. Additional information
    4. Procedures for appeal
      1. Body responsible for appeal procedures
        Landesverwaltungsgericht Tirol
        Michael-Gaismair-Straße 1
        Innsbruck
        6020
        Austria
        Contact point(s): 6020
        Telephone: +43 51290170
        E-mail: post@lvwg-tirol.gv.at
        Fax: +43 5129017741705
        Internet address: http://www.lvwg-tirol.gv.at/
      2. Lodging of appeals
      3. Service from which information about the lodging of appeals may be obtained

    5. Date of dispatch of this notice
      18.10.2017

Источник: только для платных аккаунтов





Copyright © 2008-2018, TenderGURU
Все права защищены. Полное или частичное копирование запрещено.
При согласованном использовании материалов сайта TenderGURU.ru необходима гиперссылка на ресурс.
Электронная почта: info@tenderguru.ru
Многоканальный телефон 8-800-555-89-39
с любого телефона из любого региона для Вас звонок бесплатный!

Портал отображает информацию о закупках, публикуемых в сети интернет
и находящихся в открытом доступе, и предназначен для юрлиц и индивидуальных предпринимателей,
являющихся участниками размещения государственного и коммерческого заказа.


Недавно мы открыли страницы соцсетях!
Присоединяйтесь и следите за новостями:
facebook vk.com twitter instagram
Наш новый канал в Telegram https://t.me/tenderguru_ru
Политика обработки персональных данных tenderguru.ru
нашли ошибку или неточность на странице?